• Norbert Deurer

Ein Highlight des Chorgesangs das Kreis-Chorkonzert 2019 in der Florinskirche

Aktualisiert: Apr 28

Text und Fotos von Peter Balmes

Der Kreis-Chorverband Koblenz hatte zum jährlichen Kreis-Chorkonzert eingeladen. In der bis zum letzten Platz vollbesetzten Florinskirche erlebten die Konzertbesucher, zum Teil stehend, ein fast zweistündiges Feuerwerk des Chorgesangs. Fünf Chöre präsentierten ein buntes breitgefächertes Repertoire von klassischem Chorgesang über Musical bis hin zu Schlagern und POP. Nach kurzer Begrüßung der mitwirkenden Chöre, Chorleiterinnen und Chorleiter und der Konzertbesucher durch den Stellvertretender Vorsitzenden des Kreis-Chorverbandes, Ditmar Watermann eroberten die jungen Sängerinnen und Sänger der Gesangsklassen des Görresgymnasiums unter Chorleitung von Ann Christin von Steinaecker und Carolin Arndt gleich zu Beginn des Konzertes die Herzen der Zuhörer. Aus den eigenen Reihen wurde der Chorgesang zeitweise von 2 jungen Violinistinnen einfühlsam begleitet und der "Cop Song" wurde im Gesang unter rhythmischem Einsatz von Kaffeebechern von 4 jungen Chorsängerinnen unterstützt. Unter jubelndem Beifall verließen die Gesangsklassen die Bühne und machten den Weg für den Auftritt des zweiten Chores "Modern-Song-Project"im MGV Cäcilia Lay, frei. Unter Chorleitung von Michael Fuxius bot der Chor aus seinem Repertoire mit Werken von Keith Hampton, Jay Althouse,

Elton John sowie dem Evergreen Bridge over troubled Water von Paul Simon feinabgestimmten, klar akzentuierten und gut einstudierten Chorgesang. Der MGV Eintracht Arzheim stellte unter Beweis, dass das vielfach angekündigte Sterben der Männerchöre hier keine Berechtigung hat. Der Chor präsentierte unter seinem Chorleiter Andreas Weis mit den Chorwerken "Die Nacht" von Franz Schubert, Ave Maria von Biebl, Halleluja von Cohen und Sound of Silence von Paul Simon erstklassigen Männerchor-Gesang, der am Ende jubelnd belohnt wurde. Relativ neu zum Kreis-Chorverband zählt der Chor der Debeka "blueVibes" unter Chorleitung von Bernd Gansen. Das Repertoire des gemischten Chores der Sängerinnen und Sänger umfasst zeitgemäße moderne Lieder und Songs aus der POP-Kultur. Die Liedbeiträge "Tage wie diese", "With a little help from my friends", "Je ne parle pas francais" arrangiert von Chorleiter des Chores B.Gansen und dem Song "Auf uns" riefen im Publikum Begeisterungsstürme hervor und regten zum Mitklatschen an. Den musikalischen Abschluss des kurzweiligen Konzertes bildete der Singkreis 70 Koblenz unter Leitung von Kreis-Chorleiter Wolfgang Fink. Der Chor entstand 1970 aus Mitgliedern des Extra Chores des Theaters der Stadt Koblenz, die mit Jazz, Swing und rhythmisch spritziger Chormusik einen Chor gründeten, der mal etwas anderes singen wollte als andere Koblenzer Chöre und heute 65 Sängerinnen und Sänger zählt. Mit den Liedbeiträgen "Engel", Ubi Caritas, Bohemian Rhapsody und "This is me" gelang es dem Chor auch am Ende des Konzertes höchste Aufmerksamkeit des Publikums zu erzeugen. Unter lang anhaltendem jubelndem Beifall dankten die Zuhörer nicht zuletzt allen mitwirkenden Chören für dieses wieder einmal gelungene Chorkonzert des Kreis-Chorverbandes Koblenz. In seinem Abschlusswort dankte Watermann allen Chören, den Chorleitern und den zahlreichen Konzertbesuchern. >>> Mehr Bilder





67 Ansichten

Diensteanbieter:
Kreis-Chorverband Koblenz e.V.

Registriert unter VR 3345
im Vereinsregister am Amtgericht Koblenz